Fotografie bei Nacht

Nach unten

Fotografie bei Nacht

Beitrag  Janet am Di Nov 16, 2010 8:34 pm

Es wäre schön wenn ich hier ein paar Tips bekommen könnte wie ich die Kamera einstellen muss für eine scharfe Nachtaufnahme. Würde gern zu Weihnachten mal in die Stadt, die Lichter festhalten und vorher schon ein bissl üben, da die Canon ja für mich neu ist.
avatar
Janet

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Nebenan

http://foto-bar.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Nachtaufnahmen

Beitrag  Admin am Mi Nov 17, 2010 8:28 am

Also bei Nacht brauchst Du eine relativ lange Belichtungszeit, daher ist es besser statische, nicht bewegliche Objekte zu fotografieren. Im Automatikmodus klappt die EOS 1000D den Blitz bei Dunkelheit automatisch raus, du musst auf "P" oben am Wahlrad schalten. In diesem Modus wird die Belichtungszeit von der Kamera selbstständig geregelt. Stell sie dann am bestem auf ein Stativ oder festen Untergrund, drücke den Auslöser, dann bleibt der Verschluss je nach Dunkelheit zwischen 5 und 30 Sekunden offen. Das ergibt auch dann den tollen Effekt, wenn Autos vorbeifahren (siehe: http://www.yunphoto.net/sumb/yun_1524.jpg). Ansonsten kannst Du natürlich auch die Verschlusszeit im Modus TV manuell einstellen, siehe: http://www.ddpix.de/nachtfotografie/.
Bis bald, Jan
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 16.07.10
Ort : Irgendwo im Nirgendwo ;-)

http://www.jans-art.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Fotografie bei Nacht

Beitrag  Janet am Mi Nov 17, 2010 8:25 pm

ok...mit P mach ich eh die meisten Bilder, werd ich mal ausprobieren. Am WE gehts erst mal ins SeaLife, mal sehen was ich dort rausholen kann.

Dankeschön Jan Smile
avatar
Janet

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Nebenan

http://foto-bar.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Fotografie bei Nacht

Beitrag  Janet am Fr Dez 10, 2010 8:46 pm

ggrrrr....hab immer noch probleme die richtige einstellung für nachtaufnahmen oder aufnahmen im halbdunklen zu finden, würd doch so gerne bilder von berlin bei nacht machen, aber bekomm es einfach nicht hin......das ist zu haare raufen

hier ist es schon leicht dunkel, aber mir ist das bild nicht klar genug.....
avatar
Janet

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Nebenan

http://foto-bar.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Nachtaufnahmen

Beitrag  Admin am Sa Dez 11, 2010 11:23 am

Hey
verwende doch ein Stativ, damit müsste es besser gehen. Falls Du eines verwendest: Nehme immer den Selbstauslöser auf 2 Sekunden, damit beim Auslösen wirklich nichtd durch Deine Hand verwackelt wird.
LG Jan
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 16.07.10
Ort : Irgendwo im Nirgendwo ;-)

http://www.jans-art.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Fotografie bei Nacht

Beitrag  Janet am Sa Dez 11, 2010 8:21 pm

mein altes stativ wackelt auch ohne mich *lach* werd mir wohl ein neues bestellen müssen...danke jan
avatar
Janet

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Nebenan

http://foto-bar.jimdo.com

Nach oben Nach unten

hi

Beitrag  gelbweiss am Di Dez 14, 2010 2:19 pm

Hallo,
also ich habe auch ein sogenanntes "Nachtfotografierproblem".
Wenn ich abends oder nachts ein Foto schiessen möchte, dann ist es immer verwackelt.
Also mittags ist es wunderbar, nur wenns dunkel ist halt.
Nun möchte ich bald mal folgendes ausprobieren. Kamera auf ein Stativ, und dann per Infarotauslöser (den ich hoffentlich zu Weihnachten geschenkt bekomme) fotografieren.
Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

Gruß
Hans

PS: Und wie bekomme ich es hin, das ich den Vordergund scharf und den Hintergrund so verwaschen hinbekomme?
Danke!!!
avatar
gelbweiss

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 27.11.10
Alter : 48
Ort : Witten

http://www.gw-witten08.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Fotografie bei Nacht

Beitrag  Janet am Di Dez 14, 2010 8:51 pm

kenn ich leider noch nicht den infarotauslöser Crying or Very sad

muss man das nicht über das AF-Messfeldeinstellen, da kann ich doch sagen worauf man sich konzentrieren will....
avatar
Janet

Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Nebenan

http://foto-bar.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Blende/ Hintergrund

Beitrag  Admin am Mi Dez 15, 2010 1:46 pm

Nein, mit dem AF-Messfeldsystem hat das nichts zu tun. Es ligt an der Blende. Je nachdem wie weit die Blende geöffnet ist, wird der Hintergrund schärfer oder verwaschener, probiere das doch am besten selbst aus. Wie Du die Blende an Deiner Kamera verstellen kannst, steht bestimmt im Handbuch. Ich zitiere Wikipedia: "Andererseits beeinflusst die Blende die Schärfentiefe: Mit größerer Blendenzahl und damit kleinerer Blendenöffnung wird nicht nur die wirksame Lichtmenge verringert, auch die Unschärfenkreise werden durch den spitzeren Lichtkegel kleiner. Folglich vergrößert sich der Bereich des Motivs, der noch als scharf wahrgenommen wird, bis der zulässige Grenzwert (Zerstreuungskreisdurchmesser, hier 0,1 mm) erreicht wird. Der Bereich der scharfen Abbildung (Schärfentiefe) nimmt beim Schließen der Blende also zu. Daraus folgt:
Je größer die Blendenzahl ist, desto größer ist die Schärfentiefe (und desto kleiner ist die Blendenöffnung)
Je kleiner die Blendenzahl ist, desto kleiner ist die Schärfentiefe (und desto größer ist die Blendenöffnung)"
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 16.07.10
Ort : Irgendwo im Nirgendwo ;-)

http://www.jans-art.jimdo.com

Nach oben Nach unten

hi

Beitrag  gelbweiss am Fr Dez 17, 2010 8:52 am

Hallo,
vielen dank für die Infos.

Gruß
Hans
avatar
gelbweiss

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 27.11.10
Alter : 48
Ort : Witten

http://www.gw-witten08.jimdo.com

Nach oben Nach unten

Re: Fotografie bei Nacht

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten